Übersicht: Navigation | Inhalt

Gitarrentag 2006

Ein Nachbericht

5. Gitarrentag in Hildesheim

Trällernd sind wir am Samstag von Hildesheim zurück nach Seelze /Garbsen gefah-ren. Wir durften am Gitarrentag teilnehmen und ‚Du bist meine Zuflucht‘ begleitete uns als Ohrwurm.

Begonnen hat alles mit einem Begrüßung-Kaffee und leckeren Keksen. 23 Teilneh-mer waren gekommen und die ersten Kontakte wurden geknüpft. Manche mussten wegen der weiten Anreise schon um 4.00 Uhr aufstehen – gähn – aber es hat sich gelohnt.

Andreas Schley stimmte sein ‚Ta-ke-ti-na‘ an und wir groovten und klatschten bis wir in der Gruppe eine Einheit bildeten. Dies ist wichtig für das gemeinsame Gitarren-spiel. Den Part mit den ungeliebten Fingerübungen übernahm Bernd Rüter– oh jeh, ich muss üben, üben, üben.....

Ein wenig Theorie‚ wie setzt sich ein Akkord zusammen, brachten uns Bernd und Andreas nahe und zeigten uns hilfreiche Powerakkorde. An den Liedern ‚Ich lobe meinen Gott‘ und ‚Sister carry on‘ konnten wir sie ausprobieren. ‚Mercy is falling‘ spielten wir im Off-Beat, was das Lied gleich interessanter machte.

Warum hört sich das immer so gut an. wenn Andreas und Bernd auf der Gitarre spie-len?!

Am Schluss durften wir unseren Dozenten lauschen, wie sie ‚Du bist meine Zuflucht‘ auf verschiedene Weisen interpretierten.

Jetzt habe ich natürlich was ganz wichtiges vergessen: Unser Mittagessen war super lecker – ein dickes Lob an den Koch!

Es war ein wunderbarer Tag. Andreas und Bernd haben das ganz toll gemacht und ich habe viel für mich mitnehmen können. Und da spreche ich wohl im Namen aller Teilnehmer.

Ganz lieben Dank dafür!

Gabi Siebert

Impression vom Gitarrentag

Impression vom Gitarrentag

"...und wie ging das noch gleich?"

"...und wie ging das noch gleich?"

"...so soll sich das anhören!"

"...so soll sich das anhören!"